10 Gute Vorsätze für 2022

Tasja Bürger · 31.12.2021 · 3 Minuten Lesezeit

Langfristiges Planen und Organisieren ist in diesen Zeiten recht schwierig. Trotzdem haben wir einige Vorsätze zusammengefasst, welche realistisch und auch trotz Pandemie umsetzbar sind. Hier kommen unsere Top Ten Vorsätze für 2022.

10 Gute Vorsätze für 2022

1. Digital Detox

Wir alle hängen ständig am Smartphone, Tablet oder am Laptop. Nicht nur aufgrund des Studiums oder der Arbeit, sondern auch in unserer Freizeit. Das bietet sich doch ideal an, um im nächsten Jahr ein bisschen weniger an diesen Geräten zu hängen und die Bildschirmzeit deutlich zu minimieren.

2. Mehr Sport treiben

Der Klassiker unter den Neujahrsvorsätzen: regelmäßig Sport treiben. Du betreibst bereits Sport? Sehr gut - weiter so! Ist für dich Sport jedoch Neuland, dann beginne mit 2 bis 3 kurzen Sporteinheiten pro Woche. Du wirst schnell merken, wie gut es deinem Körper und Geist tut. Und schon nach wenigen Wochen stellt sich eine richtige Routine ein und es fängt sogar an Spaß zu machen. :-)

3. Ein Ehrenamt ausführen

Soziales Engagement, egal welches, ist eine tolle Sache. Helfende Hände werden immer und in sehr vielen Bereichen gesucht. Insbesondere in Tierheimen, Jugendeinrichtungen oder Pflegeeinrichtungen werden immer ehrenamtliche Mitarbeitende gesucht. Und ganz nebenbei kannst du damit auch noch richtig deinen Lebenslauf pimpen.

4. Umweltbewusster leben

Schon kleine Veränderungen im Alltag können dabei helfen, die Umwelt und das Klima zu schonen. So kannst du zum Beispiel deine Wege häufiger mit dem Fahrrad statt mit dem Auto bewältigen. Auch lässt sich ganz schnell viel Verpackungsmüll vermeiden: Kaffee von Zuhause mitnehmen, (Mehrweg-) Obstnetz für den Supermarkt, Wassersprudler statt PET-Flaschen und Einkaufen in Unverpackt-Läden. Zudem kann man auch hin und wieder Veggie-Tage / Wochen einlegen oder den Fleischkonsum generell minimieren.

5. Eltern / Großeltern öfter anrufen

Wenig Aufwand, aber große Freude bei allen Angehörigen. Eltern und insbesondere Großeltern freuen sich riesig, wenn du sie anrufst und ein kurzes Update gibst.

6. Mehr Me-Time

Stress im Studium oder beim Job? Nimm dir mehr Zeit für dich. Entspanne in der Badewanne, lies ein gutes Buch, buche dir eine Kosmetikbehandlung… Der Kreativität sind da keine Grenzen gesetzt, Hauptsache es gefällt dir und du kannst dabei die Seele baumeln lassen.

7. Eine neue Region erkunden

Dafür musst du gar nicht in ein Flugzeug steigen. Häufig befinden sich in der näheren Umgebung Orte, die wunderschön sind und die man noch gar nicht kannte. Dabei lassen sich prima neue Cafés, Restaurants und Kultureinrichtungen entdecken.

8. Mehr kochen, weniger bestellen

Setze dir als Ziel im kommenden Jahr mehr selbst zu kochen und zwar mit frischen Zutaten. Verzichte auf Fertigprodukte und Lieferdienste. Selbst kochen schmeckt nicht nur besser, sondern ist meistens auch deutlich günstiger als Essen zu bestellen.

9. Ein neues Hobby beginnen

Du wolltest schon immer mal etwas Neues ausprobieren? Dann solltest du dir das fest als Vorsatz vornehmen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Näh- oder Sprachkurs? Die Auswahl ist riesig!

10. Trenne dich von Dingen / Personen, die dir nicht guttun

Dich nervt schon seit Ewigkeiten diese viel zu kleine Badematte vor deiner Dusche? Dann raus damit und her mit einer neuen, großen, kuscheligen Badematte. Die Badematte soll hierbei als Sinnbild für alles stehen, was dich schon seit langer Zeit nervt, du aber aus verschiedenen Gründen noch nichts daran geändert hast.
Etwas schwieriger wird es da schon sich von Personen zu trennen, welche einem nicht guttun. Doch auch hier gilt: je schneller du solche Personen aus deinem Umfeld verabschiedest, desto früher kannst du damit abschließen. Manchmal empfinden solche “gezwungenen” Kontakte es genauso wie man selbst und man kann im Guten beschließen, dass das Leben auch ohne den anderen funktioniert.

Wir wünschen allen einen guten Rutsch ins neue Jahr!


Weitere Artikel

Zurück zum Magazin
Loading...